Feuerwehr Horstmar. Unsere Feuerwehr.

Mit etwas mehr als 100 ehrenamtlichen Einsatzkräften löschen wir seit 1912 Horstmar, retten, schützen und bergen, wenn es sein muss, seine Einwohner, Besucher und Gäste. Wann immer heute in Horstmar, Leer oder den umliegenden Bauerschaften Hilfe benötigt wird, sind wir zur Stelle.
So bedarf es keiner Berufs- oder Pflichtfeuerwehr und auch keinen hauptamtlichen Kräften. Seit mehr als einem Jahrhundert helfen sich die Bürger von Horstmar und Leer in Unglücksfällen selbst, sei es Feuer oder Verkehrsunfall, Sturmschaden oder sonst eine lebensbedrohliche Situation. Damit das auch so bleibt, ist die Feuerwehr ständig auf Nachwuchs angewiesen. Neben gern gesehenen Quereinsteigern, gibt es deshalb seit 2001 eine Jugendabteilung, die Jugendfeuerwehr Horstmar.

Wir sind eine Feuerwehr

Seit der kommunalen Gebietsreform 1974 sind die Feuerwehren Horstmar und Leer zu einer einzigen, gemeinsamen Feuerwehr Horstmar verschmolzen. Die beiden Standorte, jeweils einer pro Ortsteil, gehören heute an der Warnsveldallee dem Löschzug Horstmar; am Nahen Weg dem Löschzug Leer.
Heute werden die meisten Einsätze gemeinsam bewältigt und in jedem Jahr mehrere gemeinsame Übungen gemacht.

 

Standorte

  • Feuerwehrgerätehaus Horstmar
    Warnsveldallee 1,
    48612 Horstmar
  • Feuerwehrgerätehaus Leer
    Naher Weg 6,
    48612 Horstmar-Leer

Wann und wie kommt die Feuerwehr?

Wird in Horstmar ein Notruf über die Nummer 112 abgesetzt, wird der Anrufer, wie überall im Kreis Steinfurt, mit der Kreisleitstelle in Rheine verbunden. Wird nun ein Notfall gemeldet, der in den Aufgabenbereich der Feuerwehr fällt, werden abhängig von Tageszeit, Art, Umfang und Ort des Ereignisses wahlweise verschiedene Gruppen von Einsatzkräften alarmiert. Im kleinsten Falle kommt ein Löschfahrzeug mit drei bis sechs Mann Besatzung, bei größeren Lagen kann die Feuerwehr Horstmar alleine fünf Löschfahrzeuge, einen Einsatzleitwagen, zwei Mannschaftstransportfahrzeuge und einen Gerätewagen Logistik mit entsprechender Besatzung stellen. Die Systematik, wann, wo, welche und wie viele Kräfte alarmiert werden, wird in ständig aktualisierten Plänen erarbeitet und mit der Leitstelle abgeglichen. Der Anrufer nimmt hierauf keinen Einfluss:
  • Vollalarm (beide Löschzüge rücken mit allen verfügbaren Kräften aus),
  • Zugalarm (Entweder der Löschzug Horstmar oder der Löschzug Leer rücken jeweils mit bis zu ~50 Einsatzkräften aus),
  • Gruppenalarm (bis zu ~25 Kräfte aus Horstmar oder aus Leer werden alarmiert),
  • Tagesschleife (nur tagsüber an Werktagen gebräuchlich, werden so nur diejenigen Kräfte alarmiert, die vor Ort arbeiten und schnell verfügbar für kleinere Einsätze sind),
  • TH-Schleife (zur Entlastung der Arbeitgeber werden nur Beamte und Angestellte öffentlicher Arbeitgeber alarmiert, um etwa Ölspuren zu bewältigen)
  • oder Kombinationen aus diesen Gruppen (beispielsweise wird der Löschzug Horstmar zusammen mit einer Gruppe aus Leer alarmiert)

Entsprechend der gemeldeten Lage und der Örtlichkeit werden auch Fahrzeuge und ggf. Geräte ausgewählt, die zur Einsatzstelle gebracht werden. Dazu sind die Löschzüge spezialisiert: Zwar werden die wichtigsten Geräte, etwa sämtliche Ausrüstung für den Brandeinsatz oder Schere und Spreizer für die technische Hilfe bei Verkehrsunfällen, an beiden Standorten vorgehalten - doch Spezialgeräte für die technische Hilfeleistung und Logistik besitzt nur der Löschzug Horstmar, Spezialausrüstung für den Katastrophenschutz und die Brandbekämpfung dagegen werden am Standort Leer vorgehalten. So wird eine doppelte und kostspielige Doppelvorhaltung von Gerät vermieden, was im Erstangriff nicht benötigt wird.

Wir sind ständig, das heißt rund um die Uhr und an jedem Tag des Jahres in Bereitschaft.
Das gilt auch, wenn die Feuerwehr eigene Feste oder Veranstaltungen feiert. Dafür werden stets Bereitschaften gebildet, die nüchtern und in der Nähe des Feuerwehrgerätehauses bleiben, um den Grundschutz sicherstellen.


Löschzüge

► Löschzug Horstmar

Einsatzabteilung des Löschzuges Horstmar, Stand 2012

Kommando des Löschzuges Horstmar, Stand 2012

Hi. v.l.n.r.: T. Kölking (UBM), S. Thiel (BI), D. Leusing (HBM), M. Deiters (HBM), A. Kleinmann-Börger (BM), M. Spahn (BM)
Vo. v.l.n.r.: F. Burrichter (BI), B. Jöne (BOI), W. Homann (StBI), J. Stobinski (BI), P. Jungfermann (HBM)
Fehlt: M. Vortkamp (OBM)

 

► Löschzug Leer

Einsatzabteilung des Löschzuges Leer, Stand 2012

Kommando des Löschzuges Leer, Stand 2012

Hi. v.l.n.r.: H. May (HBM), B. Arning (OBM), Re. May (OBM), M. Wallkötter (OFM), F. Wenking (BI)
Vo. v.l.n.r.: S. Robers (BM), T. Selker (BOI), S. Jüditz (StBI), M. Telgmann (OBM), T. Berkenharn (OBM)
Fehlt: D. Modlich (BM), Ra. May (OBM)

Letzter Einsatz

Brandmeldeanlage

Horstmar-Leer, Haltern

Weiterlesen

Facebook

Termine

Imagefilm