Wehr der Kameraden

Jahreshauptversammlung 2014Seit 60 Jahren steht Berni Becker (r.) im Dienst der Freiwilligen Feuerwehr Horstmar. Dafür dankte ihm Wehrführer Willi Homann (l.) bei der Jahreshauptversammlung am Wochenende.

Foto: Neugebauer

Das kameradschaftliche Verhältnis der Horstmarer Feuerwehrleute machte ihre Jahreshauptversammlung am Wochenende deutlich. Wehrführer Willi Homann konnte zum ersten Mal auch Kreisbrandmeister Reinhard Meyer in dieser Funktion in Horstmar begrüßen.


Ein wenig Wasser schüttete Homann allerdings in den Wein, als er über die Folgen des Hochwassereinsatzes in Magdeburg im Juni vergangenen Jahres berichtete. Etwa 1500 Einsatzstunden habe die Horstmarer Wehr geleistet, Schäden am Material in Höhe von ca. 16.000 Euro wurden im Nachhinein festgestellt. Und diese seien noch nicht ersetzt worden.


"Es kann nicht sein, dass die Stadt diese Schäden aus dem Feuerwehrtopf bezahlt und uns dann weniger Geld zur Verfügung steht. Ein gewisser Vertrauensschutz muss schon gewährleistet sein", meinte der Wehrführer ärgerlich. Noch sei das letzte Wort nicht gesprochen, so auch Kreisbrandmeister Meyer.

Für die individuelle Einsatzbereitschaft und die gute Zusammenarbeit bedankte sich Bürgermeister Robert Wenking im Namen des Rates und der Bürger von Horstmar und Leer: "Sie versehen diesen Dienst am Nächsten aus innerer Leidenschaft. Da muss Mann oder Frau mit Herz und Verstand bei der Sache sein."

Im Mittelpunkt des Feuerwehr-Haushalts stehe dieses Jahr die Ausschreibung und Bestellung eines Feuerwehrfahrzeuges. Die Stadt kann in diesem Jahr dafür eine Verpflichtung von 250.000 Euro eingehen. Die Anschaffung und Bezahlung wird im nächsten Jahr erfolgen.

Je einen Pizzagutschein übergab der Bürgermeister an Florian Tenkmann und Leonard Bienbeck für den Imagefilm der Wehr, der weltweit im Netz aufgerufen wurde.

Bernhard Jöne konnte von 104 aktiven Feuerwehrkameraden berichten, davon 55 im Löschzug Horstmar und 49 im Löschzug Leer. Der Ehrenabteilung gehören 41 Kameraden an; 25 aus Leer und 16 aus Horstmar.
Aktiver Nachwuchs

Die Jugendfeuerwehr zählt 19 Mitglieder. Wie deren Sprecher Leon Telgmann ausführte, mache es allen viel Spaß bei den Übungen aber auch im geselligen Teil. Er verwies auf insgesamt 34 Aktivitäten im Dienstplan des vergangenen Jahres. Die Feuerwehr verzeichnete im Jahre 2013 insgesamt 31 Einsätze: acht Brandeinsätze, 21 technische Hilfeleistungen und zwei allgemeine Dienste.

"Diese Ernennung macht mir besonders Spaß, da es die erste in der Horstmarer Wehr ist, die an eine Kameradin geht", lächelte Willi Homann, als er Ramona Ringkamp als Mädchenbeauftragte und Betreuerin Jugendfeuerwehr und Kontaktperson für den Atemschutz ernannte. Auch mehrere Beförderungen und Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft nahm der Wehrführer vor.

Aufnahmen, Ehrungen und Beförderungen

Aufnahmen in die Jugendfeuerwehr: Lena Brand, Phillip Gerdes, Jan-Eric Hachmann, Christopher Pracht, Lukas Pracht, Mirco Terkuhlen, Linus Voges, Janek Wegmann.

Aufnahmen in die Einsatzabteilung: Frederic Bettmer, Marius Bettmer, Phillip Riedel, Thomas Lülf.

Aufnahmen in die Ehrenabteilung (aus dem aktiven Dienst ausgeschieden): Manfred Börger, Berni Becker (60 Jahre), Josef Hinkers, Gerd Meis, Carlfried Raus (35 Jahre); Martin Telgmann, Ralf May, Burkhard Arning, Heinz Wegmann, Helmut Rottmann, Benedikt Hinkers, Dieter Frahling (25 Jahre)

Ehrungen: Berni Becker (60 Jahre); Josef Hinkers, Gerd Meis, Carlfried Raus (35 Jahre); Martin Telgmann, Ralf May, Burkhard Arning, Heinz Wegmann, Helmut Rottmann, Benedikt Hinkers, Dieter Frahling (25 Jahre).

Beförderungen: Frank Wenking (Oberbrandinspektor), Andreas Kleimann-Börger (Oberbrandmeister),
Nikolas Merker (Brandmeister), Markus Terkuhlen und Tobias Laurenz (Unterbrandmeister), David Fier,
Marc Selker und Gerrit Telgmann (Oberfeuerwehrmänner).

 

Text und Bild von: Franz Neugebauer Münstersche Nachrichten

Letzter Einsatz

Öl auf Parkplatz
vor 22 Std., 33 Min.

Horstmar, Bahnhofstraße

Weiterlesen

Imagefilm