Fahrzeuggruppe

 

 Gerätewagen Logistik (GW-L1)

 

Funkrufname

 

 Florian Horstmar 1 GW-L1

 

Standort

 

 Horstmar

 

Besatzung

 

 1:2

 

Baujahr

 

 1989

 

Leistung

 

 92 kw / 125 PS

 

Gewicht

 

 7,5 t

 

Fahrgestell

 

 Mercedes - Benz Unimog U1300L

 

Umbau

 

 Schmitz Cargobull / Eigenumbau

 

Beschreibung

Das Fahrgestell wurde als Rüstwagen (RW1) wie das LF 16-TS vom Bund übernommen. Er diente in erster Linie bei Einsätzen im Bereich der technischen Hilfe.

Nach dem Umbau zum Gerätewagen-Logistik (GW-L1) wurde der Einsatzwert des Fahrzeug deutlich gesteigert. Der "alte" Aufbau der Fa. Wackenmut wurde in höhe der Seitenwandtrittstufen abgetrennt. Diese können weiter zum seitlichen herausnehmen von Material genutzt werden. Oberhalb dieser Seitenwände ist nun ein Planenaufbau. Die Seilwinde mit 5KN konnte ebenfalls erhalten werden. Das Zubehör ist an der Stirnwand und anstelle des Reserverades verlastet.

Die gesamte Beladung des Fahrzeugs ist auf Rollcontainer mit Totmannbremse verlastet. Vier dieser Container werden ständig mitgeführt. Weitere zwei können ja nach Einsatzlage zusätzlich aufgeladen werden. Ständig verladen sind ein Container Beleuchtung, ein Container Werkzeug/Absperrmaterial sowie zwei Container mit je 400m B- Leitung gekuppelt. Beladen wird das Fahrzeug über eine 1000 kg BÄR Ladebordwand. Als Sprech- und Sichtkontakt zur Ladefläche und beim Rückwärtsfahren ist eine Kamera mit Mikrofon montiert.

Weitere Container steht im Gerätehaus zur Verfügung. Ein Unwettercontainer (mit Schmutzwasserpumpen, Wathosen, usw.) ein Container Öl (mit Bindemittel, Besen, BigPack, usw.), ein Container Atemschutz (Flaschen, Masken, Lungenautomaten), ein Container Rettungssatz (Schere, Spreizer, Aggregat, Rettungszylinder) und ein leerer Container stehen im Gerätehaus einsatzbereit.

Auch der tausch der gebrauchten Schläuche mit der Schlauchwerkstatt in Steinfurt wird jetzt mit diesem Fahrzeug gemacht. Hierzu stehen drei Container zur Verfügung. Diese dienen gleichzeitig als Schlauchlager im Gerätehaus.

 

Bei Brandeinsätzen dient der GW-L1 als Zugfahrzeug des Multifunktionsanhängers. Auf diesem sind eine TS 8/8, 300m B-Leitung gekuppelt und weiteres Material zur Brandbekämpfung verlastet. Die Besatzung ist somit in der Lage eine Wasserentnahmestelle und eine B-Leitung von bis zu ca. 1100m (Zwischenpumpen müssten von anderen Fahrzeugen zugeführt werden) schnell zu verlegen.

 

Beladung

  • 2m-Band-Handfunkgeräte
  • Stromerzeuger 5kva
  • Handscheinwerfer
  • Handwerkzeug
  • Pulverlöscher
  • Verkehrssicherungs-Ausrüstung
  • 50kn Seinwinde

 

Letzter Einsatz

Person hinter verschlossener Tür
vor 10 Tagen, 4 Std., 11 Min.

Horstmar, Schöppinger Straße

Weiterlesen

Imagefilm