"Verpuffung bei Schweißarbeiten, mehrere Personen vermisst" - Mit dieser Meldung wurden die Kameraden des Löschzugs Horstmar am vergangenen Samstag, den 23. September 2017, zu ihrer diesjährigen Abschlussübung gerufen. Das Einsatzobjekt war eine Scheune auf dem Hof Döking zwischen Horstmar und Laer.

Schon auf der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung zu erkennen. Bei der Erkundung durch die ersten Einsatzkräfte vor Ort bestätigte sich die angenommene Lage: Mindestens vier Personen wurden in der Scheune vermisst. Der erste Trupp, welcher sich bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle mit Atemschutzgeräten ausgerüstet hatte, machte sich umgehend auf die Suche nach den vermissten Personen. Die nachrückenden Kräfte legten gleichzeitig eine Schlauchleitung vom nächsten Hydranten, um eine ausreichende Wasserversorgung sicherzustellen.

Nach kurzer Zeit konnten durch die Trupps, die zur Menschenrettung in das Gebäude vorgegangen waren, die ersten beiden Personen ins Freie gebracht werden. Das Retten der dritten Person gestaltete sich insofern schwierig, da sie zwischen zwei Heuballen eingeklemmt war. Als auch die vierte Person im losen Stroh entdeckt und gerettet worden war, verschärfte sich noch einmal die Lage: Über die Inhaberin wurde nun bekannt gegeben, dass sich fünf Personen in der Scheune aufgehalten haben. Aufgrund der Tatsache, dass sich die fünfte Person auf einer anderen Geschossebene im Gebäude befand, unterstützte ein dritter Trupp die patientenschonende Rettung der Person aus dem Obergeschoss. Kurz darauf konnte die Meldung „Fünf Personen aus der Scheune gerettet - Feuer aus“ an den Einsatzleiter übermittelt werden.

(JB)

   

Letzter Einsatz

Brandmeldeanlage

Horstmar-Leer, Haltern

Weiterlesen

Facebook

Termine

Imagefilm